Über mich

Über mich

Mein erlernter Beruf ist Grundschullehrerin, aber im Moment bin ich „Vollzeit-Mama“ und Hausfrau, da ich gerne noch bei meinem Sohn zu Hause bleiben wollte, aber trotzdem auch wieder etwas tun wollte, habe ich nach etwas gesucht, das ich nebenbei von zu Hause aus machen kann.

Mein erster Gedanke war, Handtaschen aus alten Jeans und anderen Materialien herzustellen, aber es blieb bei einigen Stücken für mich und meine Freundinnen.

Dass es im Endeffekt der Entwurf und die Herstellung von Schmuckstücken wurde, ergab sich mehr oder weniger durch Zufall, als ich auf der Suche nach ganz speziellen Ohrringen war. Ich hatte eine ganz bestimmte Vorstellung im Kopf wie die Ohrringe aussehen sollten, also durchstöberte ich verschiedenste Shops, fand aber nicht das, was ich wollte.

Dabei fiel mir die Bekannte einer Freundin ein, die für mich meinen Hochzeitsschmuck inklusive Haarschmuck und Brautstrauß hergestellt hatte. Sie hat einen Laden in der Nähe meines ehemaligen Wohnortes in Österreich, dabei sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich ursprünglich aus Österreich komme und wegen der Liebe hier in Freudental gelandet bin. Nun war es so, dass mir Österreich doch ein wenig zu weit weg war für einen schnellen Einkauf in ihrem kleinen Laden und Onlineshop hat sie leider keinen. Also sah ich mir die Schmuckstücke von meiner Hochzeit genau an und suchte dann im Internet nach „Do it yourself – Anleitungen“ für Ohrringe und stellte fest, dass ich es gerne selbst ausprobieren würde.

Am Freudentaler Weihnachtsmarkt sprach ich dann mit einer Freundin über die Idee selbst Ohrringe herzustellen und wir kamen zu dem Schluss, dass es eine gute Idee sei. Dabei entstand die Idee, viele Ohrringe herzustellen und im nächsten Jahr am Weihnachtsmarkt einen Stand zu machen.

Nun, kurze Zeit später bestellte ich die ersten Schmuckteile und stellte meine ersten eigenen Ohrringe her. Natürlich blieb es nicht bei einem Paar und mich packte die „Schmuckherstellwut“ bald stellte ich fest, dass ich nicht bis zum nächsten Weihnachtsmarkt mit dem Verkauf warten wollte und meldete daher ein Gewerbe an und erstellte meinen Onlineshop. Durch die Anregungen von Freundinnen und Nachbarinnen wurde aus der Herstellung von Ohrringen auch die Herstellung von anderen Schmuckstücken und mittlerweile habe ich, wie Sie liebe Kundinnen und Kunden sehen können, eine breite Palette an Schmuckstücken hergestellt und ich habe immer noch sehr viele Ideen für neue Schmuckstücke im Kopf.

Schmuck war schon immer eine meiner Leidenschaften, doch ich hätte noch vor einigen Monaten nicht gedacht, dass ich selbst Schmuckstücke entwerfen und herstellen würde.

Da ich selbst viele verschiedene Stile schön finde, gerne immer wieder mal was Neues ausprobiere und gerne meinen Schmuck passend zu meiner Kleidung trage, versuche ich, verschiedene Schmuckarten für verschiedene Stile und unterschiedliche Menschen zu entwerfen.

Einen Tag klassisch elegant mit Schmuck aus Halbedelsteinen und Perlen, am nächsten Tag bunt und ausgeflippt mit Schmuck aus bunten Glasperlen und wieder an einem anderen Tag fantasievoll und verspielt mit Schmuck, inspiriert von Fantasyliteratur oder historischen Vorlagen.

Nun wissen Sie ein wenig mehr über mich und wer sich hinter „Sylvias Schmuckwelt“ verbirgt.

Falls Sie also auf der Suche nach einem besonderen Schmuckstück sind, oder ein Schmuckstück zu einem bestimmten Kleidungsstück oder für einen besonderen Anlass suchen, dann kontaktieren Sie mich und ich entwerfe für Sie ein individuelles Schmuckstück nach Ihren Vorstellungen und Wünschen. So sparen Sie sich langes Suchen und erhalten genau das, was Sie schon immer wollten.

Alles Liebe

Sylvia Morlok

Klassische Ansicht